offenbar-Rundgang, Teil 1: Werkel Dich glücklich!

Das offenbar bietet vielfältigen Raum für kreative Ideen. Ob Basteln, Zeichnen oder Schreiben – hier findet jeder den passenden Platz für das, was ihm im Kopf herumschwirrt. In einer kleinen Serie stellen wir von nun an Woche für Woche einen Bereich vor. Diese Woche erscheint Teil 1 der Serie: ein Blick in die Werkstatt.

Endlich mal das DIY-Projekt angehen, für das alle Teile bereits seit Monaten zu Hause rumliegen oder einfach mal einen neuen Werkstoff ausprobieren. Manchen fehlt zu Hause der Platz, anderen die Muße. Im offenbar gibt es von beidem reichlich. Mehrere Werkbänke laden zum Basteln ein und die Atmosphäre beflügelt selbst den „unkreativsten“ Geist. Coworker finden hier nicht nur Raum, um sich und neue Materialien auszuprobieren, sondern auch Gleichgesinnte zum Austausch und zur Kolaboration. Wer sich nicht gleich als Coworker festlegen will, der lernt uns und unser DIY-Paradies am besten bei der offenen Werkstatt kennen. Hier kann jeder, der Interesse hat, mit seinem eigenen Werk-Projekt zu uns kommen und unsere Räume nutzen – kostenlos und unverbindlich. Immer am letzten Mittwoch im Monat. Auch für Workshops ist im Werkstattbereich des offenbar Platz. Beton-, Makramee- & Kaltschmiede-Workshops bieten Mitglieder des Vereins bereits an. Wer werkeln kann ist glücklich!

Christina Dirlich

Christina Dirlich

Fotografie, Lomografie & Linoldruck
Christina Dirlich

Letzte Artikel von Christina Dirlich (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.